Ich habe gute Karden.

Manch einer nennt sie Unkraut. Die meisten sagen Disteln. In Wirklichkeit sind die stacheligen Gewächse Karden. Die finde ich ganz fantastisch und lasse gern ein paar im Garten stehen. Die Belohnung dafür: eine Überraschung!

Bis jetzt kann ich sie nur fliederfarben. Doch eine der heurigen Karden ist weiß.

Bis jetzt kann ich sie nur fliederfarben. Doch eine der heurigen Karden ist weiß.

Es ist auch die einzige, die noch blüht – was aber eher am Standort als an ihrer Farbe liegt.

Es ist auch die einzige, die noch blüht – was aber eher am Standort als an ihrer Farbe liegt.

Die Pracht der anderen, fliederfarbenen, ist bereits dahin.

Eine bewacht wie Neptuns Dreizack das Gemüsebeet.

Eine bewacht wie Neptuns Dreizack das Gemüsebeet.

 

Und die ganz große ist nicht nur schon verblüht sondern sogar schon verbräunt.

Und die ganz große ist nicht nur schon verblüht sondern sogar schon verbräunt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s