A gmahde Wiesn.

Eine Blumenwiese soll in den Garten. Außer einen Platz dafür braucht man Geduld und Spucke: Es dauert seine Zeit, bevor der Boden so abgemagert ist, dass es wunderschön bunt blüht. Als ungeduldiger Mensch wie ich einer bin, kann man sich darüber natürlich ärgern, aber am besten ist trotzdem, einfach mal mit dem Projekt anzufangen. Und das haben wir.

Wir haben einfach mal wild Wiese stehen lassen und nur in die Mitte durch einen Gang gemäht. Die Hauptpflanze war natürlich „Unkraut“, aber es gab auch schon Klatschmohn und – wie ich sie nenne – Pseudo-Margeriten:

Die gibt's überall im Garten und natürlich besonders hier im Wildbereich.

Die gibt’s überall im Garten und natürlich besonders hier im Wildbereich.

Nachdem nun einige Wochen alles sprießen konnte und ich nicht einen kleinen Finger dazu beigetragen hab:

  • Ich hab keinen Sand eingearbeitet, um den Boden abzumagern – hab ich aber noch immer vor.
  • Ich hab keine Samen gestreut, um schneller schön-blumige Ergebnisse zu haben – hab ich aber vor. Noch immer.

Was nicht verschoben werden kann, ist die Mahd:

Die Wiese wird mit der Sense gemäht.

Die Wiese wird mit der Sense gemäht.

Und zwar nur ein Teil! Damit haben die ganzen Viecherln Gelegenheit zu fliehen. Das Mähgut bleibt dann zum Trocknen liegen, auch wieder gut fürs Getier, so können sie in Ruhe flüchten. Und auch gut für die Pflanzen, die können in der Zeit ihre Samen abwerfen, damit sie aufs Jahr wiederkommen – das gilt in meinem Fall zwar gewünschterweise nur für den Klatschmohn, aber immerhin.

Eine ganze Fuhre Heu wird eingefahren, nachdem die Pflanzen getrocknet sind.

Eine ganze Fuhre Heu wird eingefahren, nachdem die Pflanzen getrocknet sind.

Nachdem auch die andere Hälfte der Wiese gemäht wurde, darf wieder alles sprießen – bis in den September. Da folgt die zweite Mahd.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s