Heller Holler: die Holunder-Lampe.

Beim letztjährigen Holler-Schnitt ist ein echt schöner Ast übrig geblieben. So schön, dass er mir zu schade zum Verhäckseln waren. Also hab ich eine Lampe draus gemacht:

Der Großast kam unten in einen alten Blechkübel, den ich mit schönen Steinen gefüllt habe.

Der Großast kam unten in einen alten Blechkübel, den ich mit schönen Steinen gefüllt habe.

Natürlich sind da nur zu oberst schöne Steine, darunter befindet sich schnöder, großer Donaukiesel. So hat das ordentlich Halt. Obenrum hab ich eine LED-Lichterkette gewickelt, gibt’s zum Beispiel bei Ikea. Damit der schöne Parkett nicht kaputt wird, sollte das schwere Ding mal den Platz wechseln müssen, steht es auf einem Untersetzer, den ich auch extra gebastelt hab: Ein Kreis aus dickem Karton umhüllt von weichem Stoff. Das rutscht gut und so lässt sich der helle Holler ganz easy rumschieben.

So gibt der Holler angenehm warmes und dezentes Licht im Wohnzimmer.

So gibt der Holler angenehm warmes und dezentes Licht im Wohnzimmer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s